Plötzlich Pony: Eine Freundin zum Pferdestehlen von Patricia Schröder

Plötzlich Pony - ein schräger Comic-Roman

Werbung I Wie ich dir bereits in der Rubrik Über mich verraten habe, liebe ich Kinderbücher. Auch der Große hat mein Lesegen geerbt und liest unheimlich gerne und viel. Inzwischen besitzen wir so viele schöne Kinderbücher, dass wir problemlos eine Privatbücherei aufmachen könnten. Dennoch ziehen jeden Monat bei uns neue Bücher ein. So auch im letzten Monat. Im Januar ist nämlich Band 1 der neuen Reihe Plötzlich Pony von Patricia Schröder erschienen und trägt den Untertitel Eine Freundin zum Pferdestehlen.

Das Buch musste einfach bei uns einziehen. Wie konnte es auch anders sein? Die Bücher von Patricia Schröder gehören für uns einfach zur Pflichtlektüre. Aufmerksam geworden sind wir auf die Autorin durch ihre Erstleserreihe Erst ich ein Stück, dann du und waren sofort in ihren Schreibstil und ihren Humor verliebt. Mittlerweile besitzen wir ganz viele ihrer Bücher und können jedes einzelne wirklich empfehlen.

Heute möchte ich dir jedoch Band 1 der Plötzlich Pony-Reihe vorstellen. Die Reihe läuft im Gerne Comic-Roman, ist witzig und trotz des rosafarbenen Covers durchaus auch für Jungs geeignet. Meine zwei waren jedenfalls von Pias Geschichte absolut begeistert. Denn Plötzlich Pony handelt nicht nur von Pia, sondern auch von zwei ihren besten Freundinnen, von denen eine sich – wie der Titel bereits verrät – unter bestimmten Umständen in ein Pony verwandelt. Schräg, oder? Schräg und witzig! Genau das, was auch Jungs mögen und gerne lesen. Bist du Mama eines Jungen? Dann bist du bei dieser Kinderbuchvorstellung genauso richtig wie jede Mädchenmama =)

Plötzlich Pony: Geschichte und Protagonisten

Plötzlich Pony - ein spannendes und humorvolles Abenteuer

Eine humorvoll erzählte Geschichte über Freundschaft, Zusammenhalt und Vertrauen. Geschickt wird dieser Themenmix von Patricia Schröder zu einer lesenswerten und unterhaltsamen Geschichte verarbeitet und bietet somit ein Buch, welches nicht nur Mädels, sondern auch Jungs anspricht. Wir haben es genossen, Pias Abenteuer zu begleiten. Sie ist ein ganz besonderes Mädchen – selbstlos, einfühlsam, mutig und einzigartig. Ob Mensch oder Pony – sie nimmt alle so an, wie sie sind und versucht sie nicht zu verbiegen. Vielmehr unterstützt sie ihre Freundinnen, auch wenn es heißt, Perücken zu tragen oder sich für eine Reitstunde anzumelden.

Auch andere Protagonisten haben wir sofort ins Herz geschlossen. Jeder Einzelne hat durch seine spezielle Eigenart zum positiven Gesamteindruck beigetragen und die Geschichte vollkommen gemacht – sei es die verzogene Moppie, die geheimnisvolle Penny oder die lesesüchtige Mutter. Sie alle gehören dazu und geben dem Ganzen eine gewisse Würze.

Plötzlich Pony: Schreibstil

Plötzlich Pony - witzig, humorvoll und schräg

Der Schreibstil ist sehr flüssig, humorvoll und mitreißend. Wir waren sofort in der Geschichte drin und haben teilweise Tränen gelacht. Die Geschichte baut einen altersgerechten Spannungsbogen auf und sorgt für ein wunderbares Lesevergnügen der ganz besonderen Art. Mit viel Fingerspitzengefühl nimmt die Autorin Patricia Schröder ihre Leser auf eine schräge und verrückte Reise mit.

Plötzlich Pony: Cover und Illustrationen

Die Aufmachung des Buches hat uns total angesprochen. Das Cover ist ein Hingucker. Die Farben heben sich gut ab, so dass man es sofort in die Hand nehmen muss. Dank des verwendeten Spotlacks wirkt es zudem sehr edel. Auch innen ist das Buch abwechslungsreich gestaltet.

Plötzlich Pony - das Cover

Wir haben das Buch zusammen gelesen und uns dabei ganz viel Zeit gelassen. Denn es gibt so viele Details zum Entdecken, die zum Verweilen auf den einzelnen Seiten einladen und die Geschichte erst richtig lebendig machen. Die vielen Handletterings und die schwarz/weißen Illustrationen mit humorvoll eingearbeiteten Details fügen sich absolut perfekt in die Geschichte ein und lockern sie auf. Illustriert wird Pias Geschichte von der bisher unbekannten Zeichnerin und Handlettering-Künstlerin Sabine Rothmund. Sie hat eine wirklich großartige Arbeit geleistet.

Plötzlich Pony - tolle Illustrationen

Plötzlich Pony - geniale Handletterings

Plötzlich Pony: Unser Fazit

Empfohlen wird das Buch für junge Leser ab 8 Jahren, es eignet sich aber auch wunderbar zum gemeinsamen Lesen. Wir haben jedenfalls zusammen gelesen und uns beim Lesen köstlich amüsiert. Gegen Mitte des Buches ist die Handlung etwas ruhiger, aber keinesfalls weniger spannender geworden. Der Comic-Roman eignet sich dank der genialen Handletterings und Illustrationen besonders gut für Lesemuffel. Viel zu entdecken und wenig zu lesen. Perfekt.

Plötzlich Pony - gemeinsames Lesen

De zweite Teil soll bereits im Juni 2018 erscheinen. Und vielleicht wird dann das Geheimnis gelüftet, warum sich Penny verwandelt?! Es bleibt spannend.

Jetzt bin ich neugierig, ob du die Bücher von der Autorin Patricia Schröder kennst? Wenn ja, was hast du bereits gelesen und wie hat es dir gefallen?

Hab einen schönen Tag!
Deine Olga <3

Falls dir mein Blogbeitrag gefallen hat, dann pinne ihn doch auf Pinterest.

Plötzlich Pony - ein schräger Comic-Roman

Das Buch haben wir bei der Leserunde von Lovelybooks gewonnen. Der Bericht wurde nicht vergütet und spiegelt, wie all unsere Artikel, unsere subjektive Meinung wider.

26 thoughts on “Plötzlich Pony: Eine Freundin zum Pferdestehlen von Patricia Schröder

  1. Vielen Dank für das Vorstellen. Ich kannte die Bücher bzw. Autorin noch nicht und werde mir diese unbeding anschauen. Meiner Großen Prinzessin werden diese sicherlich gefallen.

    1. Ja, es ist unglaublich schön illustriert. Auf Rosa könnte ich aber auch verzichten =) denn es ist definitiv ein Buch, welches sowohl Jungs als auch Mädels lesen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.