Auberginen-Involtini mit Ricottafüllung in Tomatensoße

Auberginen-Involtini - Mit Kartoffeln servieren

Werbung I Heute möchte ich dir mein absolutes Lieblingsrezept verraten. Ich liebe ja Auberginen und wären sie nicht so kompliziert in der Zubereitung, würde ich sie jeden zweiten Tag essen =) Na gut, jeden dritten. Ach was sage ich da? Täääägggglllliiiich! Ja, Auberginen sind was Feines und sind nicht mehr aus russischer, italienischer oder türkischer Küche wegzudenken. Meine Mama hat oft Auberginen zubereitet, auch ich probiere immer wieder neue Rezepte aus. Eins hat mich aber ganz besonders angetan – Auberginen-Involtini mit Ricottafüllung in Tomatensoße. Genau dieses möchte ich dir auch vorstellen.

Die Involtini sind ein typisches Hauptgericht der italienischen Küche und stehen für Rouladen. Je nach Region werden sie aus Fleisch, Hähnchen, Meeresfrüchten oder Gemüse zubereitet.

Einmal haben wir meine beste Freundin mit ihrem Mann zu Besuch erwartet. Beide Vegetarier. Da ich immer mit Fleisch und Fisch koche, musste ich erstmal nach einem vegetarischen Rezept suchen. Dabei bin ich auf die Auberginen-Involtini gestoßen. Was soll ich sagen? Seitdem habe ich sie so oft schon zubereitet, dass ich das Rezept auch im Schlaf aufsagen kann =) Sie sind wirklich sehr lecker. Die Mühe lohnt sich allemal. Versprochen!

Zutaten:

2-3 Auberginen
Salz
Olivenöl
1 Dose Tomatensoße, z.B. mit Kräutern von Barilla
100 ml Sahne
50-100 g geriebener Parmesan

Füllung:

250 g Ricotta
frische Kräuter, z.B. Basilikum
Schale einer Zitrone
Saft einer halben Zitrone
4-5 EL Semmelbrösel
Pfeffer

Beilage:

Gekochte Kartoffeln

So geht’s:

Befreie die gewaschenen Auberginen vom Stielansatz und schneide sie der Länge nach in dünne Scheiben bzw. hobele sie mit einem Hobel in etwa 3-4 mm dünne Scheiben längst. Bestreue die Auberginenscheiben mit Salz und lasse sie in einem Sieb abtropfen. Tupfe sie mit Küchenpapier trocken. Beträufele die Auberginen mit Olivenöl und lege sie mit der Ölseite nach unten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech. Beträufele auch die andere Seite und backe anschließend die Auberginen im vorgeheizten Ofen bei 220°C Ober-/Unterhitze für etwa 20-25 Minuten aus, bis sie goldgelb sind.

Auberginen-Involtini - die Auberginen

Währenddessen bereite die Füllung vor. Verrühre Ricotta und Semmelbrösel. Achte darauf, dass die Füllung nicht zu fest ist. Nehme lieber zuerst nur 4 EL Semmelbrösel und schaue, wie die Konsistenz wird. Waschen die Kräuter und hacke sie fein. Reibe die Schale einer Zitrone ab. Gebe Kräuter und Zitronenabrieb zur Ricottacreme und schmecke diese mit Saft einer halben Zitrone und Pfeffer ab.

Auberginen-Involtini - die Füllung

Lege etwas Füllung auf jeweils eine Auberginenscheibe und rolle sie auf. Verteile die Tomatensoße in der Auflaufform und platziere darauf die fertigen Auberginenrollen. Gebe auf jede Rolle etwas Sahne.

Auberginen-Involtini - Auberginen-Röllchen

Backe die Auberginen-Involtini im Ofen bei 200°C Ober-/Unterhitze für etwa 25-30 Minuten aus.

Auberginen-Involtini - Violá

Serviere sie mit frisch geriebenem Parmesan und Kartoffeln.

Auberginen-Involtini - Mit Kartoffeln servieren

Voilá =) Fertig sind die leckersten Auberginen-Röllchen, die ich jemals gegessen habe.

Kennst du ein weiteres Rezept mit Auberginen? Dann her damit! Ich probiere jedes Rezept gerne aus.

Viel Spaß beim Nachkochen!
Deine Olga <3

2 thoughts on “Auberginen-Involtini mit Ricottafüllung in Tomatensoße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.