Familienwochenende im AHORN Hotel Am Fichtelberg – Teil 2

Am Fichtelberg AHORN Hotel Am Fichtelberg

Werbung I Wie ich bereits in meinem letzten Blogpost verraten habe, waren wir Ende März im 3-Sterne Superior AHORN Hotel Am Fichtelberg. Solltest du den Blogbeitrag verpasst haben, kannst du hier nachlesen, welche Überraschung uns bei der Anreise erwartet hatte. Zudem zeige ich dir unser Familienzimmer und was das Abendbuffet für die Kleinen bereithält.

Das AHORN Hotel am Fichtelberg hat aber natürlich viel mehr zu bieten als nur ein gemütliches Zimmer und ein reichhaltiges Buffet am Abend. Was das ist, erzähle ich dir heute. Ich nehme dich nämlich mit auf meine Führung mit dem Front Office Manager durch das Hotel und verrate dir außerdem, was du mit deinen Kindern rund um das Hotel unternehmen kannst.

AHORN Hotel Am Fichtelberg – Meine ganz persönliche Hotelführung

Nach dem Essen begebe ich mich direkt zur Rezeption. Hier treffe ich mich mit dem Manager des Hotels, der mich durch das Haus führt und mir alles erklärt. Ein paar Highlights möchte ich selbstverständlich auch dir vorstellen:

Die Lobbybar

Unser kleiner Rundgang durch das Hotel startet im Erdgeschoss, wo sich neben der Rezeption und dem Minimarkt auch die Lobbybar befindet. Während die Kids ein knuspriges Popcorn genießen und sich am Maltisch künstlerisch betätigen können, kannst du in der Lobbybar deinen Tag bei einem Cocktail gemütlich ausklingeln lassen. Tagsüber findest du hier zudem eine tolle Auswahl an Kuchen oder Snacks für zwischendurch oder du genießt mit deiner Familie Familienlunch „Nudeln satt“. Eine sehr coole Aktion, wie ich finde =) Die Kids lieben ja Nudeln und können nach Herz und Laune schlemmen, bis sie satt sind.

Am Fichtelberg Restaurant

Am Fichtelberg Bar im Foyer

AZado Steakrestaurant

Wir schauen uns kurz das AZado Steakrestaurant, welches sich im Erdgeschoss neben dem Haupteingang befindet, an. Leider hat sich für uns weder am Freitag noch am Samstag eine Möglichkeit ergeben, hier das Essen zu kosten. Die Kids waren abends einfach kaputt. Da hätte keiner von uns etwas von dem leckeren Essen mitbekommen.

Fichtelberg AZado Steakrestaurant
AZado Steakrestaurant – ©AHORN Hotels & Resorts

Im AZado Steakrestaurant stehen verschiedene Fleisch- und Fischgerichte zur Auswahl. Und das Beste ist, auf deine AZado-Rechnung werden dir 10,- € pro Erwachsenen bzw. 5,- € pro Kind (von 6 bis 13 Jahren) angerechnet, wenn du Halbpension im Hotel gebucht hast. Ein faires Angebot, oder?

YOKI AHORN Kinderwelt innen, Fitnessraum und Friseursalon

Wir laufen an der Wii-Lounge vorbei und stehen vor unserer nächsten Station, der Kinderspielwelt, die sich ebenfalls wie die Lobbybar im Erdgeschoss befindet und mit allerlei Spielgeräten wie Rutsche oder Bällerbad zum Herumtoben und Spaß haben ausgestattet ist. Was mir besonders gut gefällt, ist, dass die ganz kleinen Gäste ihr eigenes Extrazimmer haben. Schließlich unterscheiden sich die Interessen der Kinder und genau darauf wird im AHORN Hotel Am Fichtelberg Rücksicht genommen =)

Am Fichtelberg Kinderwelt
Spielewelt – Bereich für größere Kinder
Am Fichtelberg Spielewelt innen
Kleinkindbereich

Der Fitnessraum steht den Gästen des Hotels kostenfrei zur Verfügung und ist mit all den wichtigen Fitnessgeräten wie Laufband, Multifunktionsstation oder Fahrrad ausgestattet. Es besteht aber auch die Möglichkeit, an einem Sportkurs teilzunehmen.

Fichtelberg Fitnessraum
Fitnessraum – ©AHORN Hotels & Resorts

Während die Männer im Fitnessraum trainieren, können sich die Frauen im hoteleigenen Friseursalon gut gehen lassen. Ich habe mir sagen lassen, dass das Angebot nicht nur von den Gästen des AHORN Hotels Am Fichtelberg, sondern auch von den Einheimischen rege genutzt wird.

Wohlfühlbereich AHORNWell

Über den Aufzug gelangen wir in die zweite Etage und erreichen über den Bademantelgang Sachsens größten Hotel-Innenpool, der allen Gästen offen steht. Die Schwimmhalle haut mich um. Die Wände verleihen ihr einen ganz besonderen Touch. Ich liebe solche Steinwände. Es ist einfach meins und ich fühle mich sofort wohl. Auch der Ausblick ist nicht ohne. Hier lässt es sich gut aushalten.

Am Fichtelber Der Hotel-Innenpool
Sachsens größter Hotel-Innenpool – ©AHORN Hotels & Resorts

Für die Kids gibt es ein extra Kinderschwimmbecken, in dem sie planschen, das Schwimmen erlernen oder ihre Schwimmstufe ablegen können.

Auch Frühaufsteher und Erwachsene kommen hier voll und ganz auf ihre Kosten. Das Angebot erstreckt sich nämlich von Wassergymnastik bis hin zur Aqua-Fun-Veranstaltungen.

Der Saunabereich kann dagegen nur gegen Gebühr genutzt werden. Die Tageskarte gilt von 12 Uhr bis 22 Uhr und kostet 6,- € pro Person. Auch Kinder dürfen in die Sauna mit. Zur Auswahl stehen eine Infrarot-Kabine, finnische Sauna und Biosauna.

Am Fichtelberg Der Saunabereich
Der gemütliche Saunabereich – ©AHORN Hotels & Resorts

Das hoteleigene Kino, Bastelräume und Bibliothek

Schlechtes Wetter? Kein Problem! Das hoteleigene Kino – mein absolutes Highlight – befindet sich im Untergeschoss des AHORN Hotels Am Fichtelberg und sorgt für spannende Unterhaltung. Die Vormittagsvorstellungen sind für Kinder reserviert, während die Großen den Abend mit einem Blockbuster oder lustiger Komödie ausklingeln lassen können. Dieser megageniale Service steht den Gästen des Hotels kostenfrei zur Verfügung. Das Popcorn gehört zum richtigen Kinobesuch dazu und kann für 1,- € im Erdgeschoss erworben werden.

Die Kinder lieben es, zu malen und zu basteln und können sich bei jedem Wetter in einem der beiden Bastelräume künstlerisch austoben.

Am Fichtelberg Bastelraum

In der hauseigenen Bibliothek findest du eine große Auswahl an Büchern und Gesellschaftsspielen. Zudem ist hier ein Fernseher zu finden.

Am Fichtelberg Die Bibliothek

Das ist nur ein kleiner Einblick in das Angebot des AHORN Hotels Am Fichtelberg. Leider würde es den Rahmen des Beitrags sprengen, wirklich die gesamte Palette aufzuzählen =)

AHORN Hotel Am Fichtelberg – Unser Samstag

Nach einer erholsamen Nacht starten wir gut gelaunt in den Tag. Wir haben große Pläne für den Tag und wollen vor allem rodeln gehen. Doch bevor es für uns rausgeht, suchen wir das Restaurant auf. Denn was wäre ein Start in den Tag ohne ein gesundes Frühstück und eine Tasse Kaffee? Genau! Nichts!

Das Frühstücksbuffet

Am Fichtelberg Das Frühstücksbuffet
Frisches Obst und leckere Desserts – ©AHORN Hotels & Resorts

Das Frühstücksbuffet lässt keine Wünsche offen: Eine große Auswahl an Käse- und Wurstsorten, Rührei/gekochte Eier, Milch, Joghurt, Müsli, Marmelade, allerlei Brot und Süßes, Obst und verschiedene Getränke rundeten das Angebot ab. Die Waffeln, die wir uns frisch zubereiten, sind ziemlich zäh und schmecken uns leider nicht. Ansonsten ist alles frisch und megalecker.

Am Fichtelberg Das Frühstücksbuffet
Eine große Auswahl – ©AHORN Hotels & Resorts
Am Fichtelberg Das Frühstücksbuffet
Knackiges Gemüse – ©AHORN Hotels & Resorts

Für Kaffeeliebhaber wie mich stehen Kaffeekannen bereit. Es sind aber auch zwei großen Kaffeevollautomaten vorhanden.

YOKI AHORN Schneewelt

Am Fichtelberg YOKI AHORN Schneewelt

Warm eingepackt gehen wir raus und schnappen uns als erstes unseren Schlitten aus dem Auto. Wir wollen ja rodeln =) Für den Anfang nutzen wir den kleinen Hügel von YOKI AHORN Schneewelt, einem schneebedeckten Kinderspielplatz.

Am Fichtelberg Schneewelt

Am Fichtelberg YOKI AHORN Spielplatz

Am Fichtelberg Spielplatz YOKI AHORN

Am Fichtelberg YOKI AHORN Schneewelt_

Nach einer Weile sind die Jungs sicherer und wir entscheiden uns, in der Nähe der Skipiste rodeln zu gehen. Der Große hat sichtlich Spaß. Auch ich traue mich auf den Schlitten, was mir mit meiner Höhenangst einiges an Überwindung kostet. Aber weißt du was? Es hat so viel Spaß gemacht, die Piste hinunterzusausen! Und lustige Bilder als Erinnerung gab es auch =)

Am Fichtelberg Rodelspaß

Der Kleine ist ganz angetan von dem vielen Schnee und baut einen Schneemann. Er ist ganz in seiner eigenen Schneewelt versunken. Habe ich schon mal erwähnt, dass ich es liebe, ihn dabei zu beobachten, wie er in seiner eigenen Fantasiewelt verweilt? Nein? Ich liebe es!

Am Fichtelberg Schneemann bauen

Das Wintersportparadies in Oberwiesenthal

Vom Zimmer auf die Skipiste springen? Aber klar doch! Hinter dem Hotel bringt dich der Skilift hoch auf den Berg. Die Skipiste ist quasi direkt vor der Haustür. Hast du keine eigenen Skier dabei, kannst du dir welche im Erdgeschoss des AHORN Hotels Am Fichtelberg bei der Vereinigten Skischule Oberwiesenthal ausleihen.

Am Fichtelberg Skipiste im Oberwiesenthal

Am Fichtelberg Skipiste direkt vor der Tür

Bei der Hotelführung waren wir im Skidepot mit beheiztem Schuhtrockner. Echt beeindruckend, sage ich dir. Es riecht allerdings sehr arg nach Desinfektionsmittel, sodass man gar nicht so lange in dem Raum aushält.

Direkt am Hang befindet sich die Berghütte „Pistenblick“ mit Panoramaterrasse und einer Snack- sowie Getränkeauswahl. Von hier aus kannst du einen atemberaubenden Blick auf den ganzen Ort, die Umgebung sowie auf die Skipisten genießen.

Am Fichtelberg Pistenblick

Am Fichtelberg Ausblick von der Aussichtsplatforme

Unsere 8 km lange Wanderung durch die tollste Schneelandschaft des Oberwiesenthals

Am Fichtelberg Aussicht vom Fichtelberg

Nach einer kleinen Erkundungstour um das Hotel entscheiden wir uns für eine Wanderung durch den Schnee. Aber davor gehen wir zurück ins Hotel, um uns über die Wanderwege beim Active Team zu informieren. Das Active Team ist neben dem Haupteingang des AHORN Hotels Am Fichtelberg zu finden und steht wirklich mit Rat und Tat zur Seite.

Zuerst wollen wir mit der Fichtelberg Schwebebahn auf den Fichtelberg fahren und dann zurück ins Tal wandern. Es besteht auch die Möglichkeit, eine geführte Wanderung über das Hotel zu buchen. Wir sind jedoch spät dran, sodass uns keine andere Wahl bleibt als auf eigene Faust wandern zu gehen.

Am Fichtelberg Fichtelberg Schwebebahn

Ein sehr netter Mitarbeiter händigt uns eine Karte aus und erklärt, wie wir die Schwebebahn erreichen. Es ist ziemlich einfach und in weniger als 20 Minuten stehen wir schon davor. Schnell die Fahrkarten kaufen und es kann losgehen.

Am Fichtelberg Schwebebahn

Es ist ein tolles Erlebnis, mit der Fichtelberg Schwebebahn zu fahren. Die Fahrzeit dauert aber nicht einmal 4 Minuten und schon sind wir auf dem 1.215 m hohen Fichtelberg angekommen. Der Wind pfeift uns um die Ohren. Bbbbrrr, ist es kalt hier oben. Der Kleine jammert, dass er zurückfahren will. „War es denn überhaupt klug, nur Oneway Ticket zu kaufen?“, schießt mir sogleich durch den Kopf. Es hilft aber nichts. Wir müssen irgendwie wieder zurück. Außerdem klingt die Aussicht, auf einer Wanderung durch das Fichtelberggebiet die Schönheiten der erzgebirgischen Natur hautnah erleben zu dürfen, viel zu verlockend.

Am Fichtelberg Wanderweg nach Oberwiesenthal

Schnell noch ein Erinnerungsfoto schießen. Jetzt kann es Richtung Tal gehen. Es ist ein seltsames Gefühl, denn der Wanderweg kreuzt die Skipiste. Ein Ski- bzw. Snowboardfahrer saust an uns vorbei. Man muss wirklich höllisch aufpassen. Immer wieder überprüfen wir, ob wir noch richtig sind. Irgendwann endet aber der Wanderweg. Es ist einfach weit und breit kein Hinweisschild mehr zu sehen. Wir – mitten auf der Skipiste.

Am Fichtelberg Winderwanderung

Während ich noch überlege, ob wir etwas übersehen haben, fängt mein Mann laut an zu lachen. Er hat nämlich hinter uns vier weitere Wanderverrückte entdeckt, die gerade dabei sind, den Wanderweg abzukürzen und vom noch gekennzeichneten Wanderweg auf die Skipiste zu springen. Ein Anblick für die Götter!

Auf dem Weg zum Hotel kehren wir in das Traditionshaus „Cafe König“, in dem 2009 die Original Erzgebirgstorte kreiert wurde, ein. Könntest du an einem warmen Apfelstrudel mit Vanilleeis und Sahne einfach vorbeigehen? Nein! Wir nämlich auch nicht =) Hmmm, soooo lecker!

Am Fichtelberg warmer Apfelstrudel

Im Hotel angekommen, essen wir zum Abend und lassen die Kids noch kurz in der Kinderwelt spielen, bevor es ins Bett und am nächsten Morgen Richtung heim geht …

AHORN Hotel Am Fichtelberg – Unser Fazit

Wir haben unser verlängertes Wochenende im AHORN Hotel Am Fichtelberg wirklich sehr genossen. Es mag sein, dass das Hotel von außen nicht so einladend aussieht. Man darf es aber nicht vergessen, dass es ein riesengroßes und altes Haus ist. Dennoch ist das Hotel innen gemütlich und modern eingerichtet. Sogar ein hoteleigenes Kino ist vorhanden. Die Zimmer sind zwar klein, aber richtig schön. Der Ausblick ist atemberaubend und entschädigt wirklich alles.

Zwar bietet das Hotel keine hoteleigene Kinderbetreuung an. Solltest du aber einen Babysitter brauchen, musst du dich bloß an der Rezeption melden. Das Hotel kümmert sich darum.

Was ich toll finde, ist, dass der Familienurlaub hier tatsächlich bezahlbar ist. Du selbst kannst entscheiden, was du für deinen perfekten Erholungsurlaub brauchst. Es sind echt einige Angebote dabei, die du kostenfrei nutzen kannst. Klar gibt es das eine oder andere Angebot wie Sauna gegen Gebühr. Brauchst du aber wirklich alles für einen erholsamen Urlaub? Na, also!

Ich würde mir wünschen, dass die Getränke mit im Preis inbegriffen wären, auch wenn der Grundpreis dadurch etwas steigen würde. So könnte der Urlaub noch erholsamer gestaltet werden, denn die Unterschriftpflicht beim Abendessen würde dadurch entfallen.

Für einen Aktivurlaub in der Natur ist das AHORN Hotel Am Fichtelberg ein perfekter Ausgangspunkt. Sollte das Wetter allerdings nicht mitspielen, wird es dennoch nicht langweilig. Das Aktive Team des Hotels bietet viele Möglichkeiten, einen tollen Urlaubstag auch im Hotel zu gestalten.

Und jetzt du: Kennst du schon die Hotels der AHORN Gruppe? Wenn ja, welches? Lasse gerne einen Kommentar da! Ich würde mich wirklich sehr freuen =)

Sonnige Grüße
Deine Olga <3

Unser Wochenende im AHORN Hotel Am Fichtelberg haben wir im Rahmen einer Pressereise verbracht. Vielen Dank für die Einladung. Der Bericht wurde nicht vergütet und spiegelt, wie all unsere Artikel, unsere subjektive Meinung wider. Ausgehende Links sind KEINE affiliate Links.

11 thoughts on “Familienwochenende im AHORN Hotel Am Fichtelberg – Teil 2

  1. Ich muss ja gestehen, ich bin mehr so der Strand und Sonne Typ, statt Berge und Schneemensch. Mein Mann hingegen würde wahrscheinlich sofort anfangen, die Koffer zu packen, wenn er deinen Bericht sieht.
    Wirklich viele tolle und vor allem einladende Eindrücke.
    Vielleicht müssen wir doch irgendwann in den Winterurlaub 🙂

    1. Oh, ich liebe Schnee, auch wenn ich ein Sommerkind bin =) Vielleicht solltest du tatsächlich dein Bericht deinem Mann zeigen, vielleicht überzeugt er dich vom Gegenteil m dass Berge und Schnee auch reizvoll sein könnten?!

    1. Hey Anke, das stimmt, es war wirklich für jeden etwas dabei, auch für solche wählerische Menschen wie mich =) Es ist ein schönes Hotel und hat ein buntes Programm in Angebot. Habe ein schönes Wochenende! Liebe Grüße Olga

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.