Runeberg-Törtchen

Runeberg-Törtchen - Törtchen

Die letzten Tagen waren meine Gedanken von den leckeren Runeberg-Törtchen (finnisch: Runebergin torttu) beherrscht. Diese sündhaft leckeren Köstlichkeiten sind ab Mitte Januar in ganz Finnland zu finden. Verschwinden aber gleich darauf von den Verkaufsregalen der Supermärkte. Lediglich in Porvoo sind sie das ganze Jahr über erhältlich.

Gegessen werden sie traditionell am fünften Februar zum Runeberg-Tag. Eines Tages hat sie Frederika Runeberg für ihren Mann, den Nationaldichter Johan Ludvig Runeberg, kreiert. Die Törtchen bestehen aus Mehl, kleingehackten Mandeln, Lebkuchenbröseln, Butter und Eiern. Sie hat die einfachsten Zutaten genommen und daraus unglaublich saftige Törtchen gebacken. Dekoriert hat sie diese mit Zuckerguss und Himbeerkonfitüre.

Das Rezept für die Runeberg-Törtchen habe ich von meiner finnischen Kommilitonin. Die Zutaten reichen entweder für 4-6 Förmchen oder für eine Backform mit 18 cm Durchmesser.

Zutaten für Runeberg-Törtchen:

100 g weiche Butter
45 g Zucker
45 g Brauner Zucker
1 Ei
90 g Mehl
50 g gemahlene Mandeln
30 g Brösel von Lebkuchen oder Semmelbrösel
0,5 TL Vanilleextrakt
1 TL Backpulver
75 ml Schlagsahne
35 g Himbeerkonfitüre

Zum Befeuchten der Runeberg-Törtchen:

2 EL heißes Wasser
1 EL Zucker
2 EL Likör (für Kids einfach weglassen)

Zuckerguss:

80 g Puderzucker
2 TL Zitronensaft oder Wasser

Extra für Dekoration:

Himbeerkonfitüre

Runeberg-Törtchen – So geht’s:

Runeberg-Törtchen - Zuckerguss Liebe

Rühre die weiche Butter mit einem Mixer geschmeidig. Füge nun nach und nach den Zucker, den Vanilleextrakt und ein zimmerwarmes Ei unter Rühren hinzu, bis eine gebundene Masse entsteht. Mische alle trockenen Zutaten zusammen und rühre die Mehlmischung in den Butterschaum auf mittlerer Stufe unter. Füge die Schlagsahne hinzu. Lege die Springform am Boden mit Backpapier aus, streiche den Rand mit Butter aus und bestäube mit Mehl. Gebe nun die Hälfte des Teigs in die Form, verteile Himbeerkonfitüre und anschließend den restlichen Teig. Backe die Torte im vorgeheizten Ofen bei 175°C Ober-/Unterhitze, auf mittlerer Einschubleiste, für etwa 25 Minuten. Lasse sie danach komplett abkühlen.

 Zum Befeuchten der Runeberg-Törtchen

Mische Zucker und Likör in das heiße Wasser ein und weiche die Runeberg Torte mit Hilfe eines Pinsels mit dem Wasser ein.

 Der Guss für Runeberg-Törtchen

Rühre aus Puderzucker und Zitronensaft einen nicht zu dünnflüssigen Zuckerguss an. Dekoriere nun die Torte mit Himbeerkonfitüre und Zuckerguss. Spritze dafür den Zuckerguss mit einer kleinen Lochtülle auf die Torte, in die Mitte kommt die Himbeerkonfitüre.

Runeberg-Törtchen - als Torte

Viel Spaß beim Nachbacken!
Deine Olga <3

One thought on “Runeberg-Törtchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.