Saalfelder Feengrotten – im Reich der Feen und Bergleute + VERLOSUNG

Saalfelder Feengrotten – Wasserspielplatz

Werbung I Im Jahre 1912 erwarb der Berliner Kaufmann Adolf Mützelburg die Grubenrechte am stillgelegten Alaunschieferbergwerk Jeremias Glück und ließ die Grotten zu einem Schaubergwerk ausbauen. Zwei Jahre später, an einem Pfingstsonntag, öffneten dann endlich die Pforten der einzigartigen Schaugrotten unter dem Namen Saalfelder Feengrotten. Seitdem waren Millionen von Besuchern im Berg, um die Schönheit der Grotten zu bestaunen. Vergangenes Wochenende machten auch wir uns auf den Weg nach Thüringen, um uns von der Einzigartigkeit dieses Naturwunders zu überzeugen.

Die Kreisstadt Saalfeld liegt an den Ufern der Saale und zählt zu den ältesten Städten Thüringens. Es ist unser erster Familienausflug nach Thüringen. Dass wir uns in die Stadt der Feengrotten verlieben, ahnen wir zu diesem Zeitpunkt noch nicht …

Saalfelder Feengrotten – Unsere Anreise

Bei leichten Nieselregen starten wir unsere Fahrt nach Saalfeld an der Saale. Je weiter wir kommen, desto stärker regnet es. Doch weder Regen noch die Baustelle, die unsere Fahrzeit leicht in die Länge zieht, können unsere Laune verderben. Stattdessen herrscht Bombenstimmung an Bord. Denn der Kleine gibt sein Bestes und unterhält uns die ganze Fahrt über, indem er lauthals auf der Rückbank Kinderlieder trällert.

Vor den Toren der Saalfelder Feengrotten angekommen, parken wir das Auto und schwimmen direkt zum Eingang. Der Regen hat sich nämlich verstärkt. Doch wie war das noch mal: Es gibt kein schlechtes Wetter, nur unpassende Kleidung?! Das haben sich wohl ganz viele Besucher gedacht. Denn der Parkplatz ist rappelvoll.

Wir holen unsere Eintrittskarten an der Kasse ab, tauschen schnell unsere Sandalen und kurzen Sachen gegen passende Kleidung aus und schon stehen wir am Imbiss und vertilgen die Thüringer Bratwürste. Mmmmhhhh, lecker =) Satt und zufrieden gehen wir zu unserer ersten Station, der Kinderführung.

Saalfelder Feengrotten – Kinderführung Zwergentour

Glück auf! – Mit diesem traditionellen Bergmannsgruß heißt uns unsere Grottenführerin willkommen. Doch bevor es in das ehemalige Bergwerk hineingeht, bekommen wir lustige Zwergenumhänge und Zipfelmützen ausgeteilt. Mit Grubenlampe ist das Outfit komplett. Wir posieren für ein Gruppenfoto und begeben uns auf eine erlebnisreiche Reise durch das ehemalige Alaunschieferbergwerk.

Saalfelder Feengrotten – Zipfeljungs

Die Gänge sind klein und dunkel. Die Augen gewöhnen sich aber schnell an die Dunkelheit. Von den Decken tropf es und es ist richtig feucht und kalt im Bergwerk. Warme Kleidung und festes Schuhwerk sind hier Pflicht.

Saalfelder Feengrotten – Das Bergwerk

Die Grottenführerin führt die Kiddies in das Leben und die Arbeit der Bergleute ein. Sie erzählt, dass die Bergleute ohne Licht gearbeitet und nach Gold, Silber und anderen edlen Metallen gesucht haben. Stattdessen haben sie nur Katzengold und Alaunschiefer, besonders schwarze Steine gefunden. Die Kinder erfahren, dass aus Alaunschiefer Salz gewonnen wurde und wie wertvoll der war. Aus 1.000 kg Gestein konnten lediglich 150 g Salz herausgeholt werden, aus dem dann zum Beispiel Winterkleidung hergestellt wurde.

Viele Männer aus Saalfeld haben einst im Bergwerk als Bergleute gearbeitet. Aber auch schon Kinder, die gerade mal acht Jahre alt waren, haben als Lampenjungen ihren Papas geholfen, bevor sie mit zehn Jahren ihre Ausbildung beginnen konnten. Die Kinder sind fasziniert und laschen neugierig den Erzählungen der Grottenführerin.

Wir erreichen das Haus der Wasserfee, in dem sie im Winter wohnt und ihren Winterschlaf macht. Es ist das weiße Haus dahinter:

Saalfelder Feengrotten – Haus der Wasserfee

Die Führerin verrät den Kindern Wissenswertes über die Feen und über die Tropfsteine. Während in einer Höhle ein Tropfstein in 100 Jahren gerade mal 1 cm wächst, wächst er in einer Grotte in einem Jahr ganze 3 cm. Warum das so ist, kannst du entweder bei einer Kinder- oder einer klassischen Führung erfahren =)

Die größten und schönsten Tropfsteine – Stalagmiten und Stalaktiten – befinden sich im Märchendom mit Gralsburg. Sie sind zwei Meter lang und schon 250 Jahre alt. Um all die Schönheit dieser Grotte genießen zu können, werden wir aufgefordert, uns vorzustellen, die Mitarbeiter der ersten Expedition zu sein. Dann geht das Licht aus und die Musik ertönt. Langsam wird die Grotte in unterschiedlichste Farbe getaucht. Wir genießen das Lichtspektakel und kommen ganz verzaubert aus dem Berg heraus.

Saalfelder Feengrotten – Märchendom

[Einschub: Wusstest du, dass die ARD die Unterwasserszenen des Märchens “Die kleine Meerjungfrau” in Saalfelder Feengrotten gedreht hat? Die Feengrotten wurden zum Unterwasserschloss, während der Prinz sein Schloss im Wörlitzer Gartenreich hat.]

Nach der Führung suchen sich die Kinder Glücksteine, die sie mit nach Hause nehmen dürfen, aus. Danach holen wir noch unser Erinnerungsfoto ab und stürmen weiter zum Erlebnismuseum Grottoneum.

Saalfelder Feengrotten – Erlebnismuseum Grottoneum

Saalfelder Feengrotten – Erlebnismuseum Grottoneum

Im Erlebnismuseum Grottoneum gehen wir den Geheimnissen des Bergbaus, der Tropfsteine und der Mineralien auf die Spur. Es ist ein Museum zum Mitmachen, in dem die Kinder zum Anfassen, Lauschen und Entdecken animiert werden. Das lassen sich die Kinder nicht zwei Mal sagen und so lauschen sie schon den Geschichten der Forscher und lassen die Tropfsteine wachsen. Sie probieren vieles aus. Zum Schluss erfahren sie im Grottenkino die Entstehungsgeschichte der heutigen Feengrotten.

Saalfelder Feengrotten – Das Erlebnismuseum

Saalfelder Feengrotten – Lauschen im Grottoneum

Saalfelder Feengrotten – Wasserkunst und Schatzsuche-Station

Als Abschluss des Tages testen wir noch die Wasserlandschaft und begeben uns auf die Suche nach echten Schätzen.

Saalfelder Feengrotten – Wasserspielplatz

Die Wasserkunst sorgt nicht nur für eine erfrischende Abkühlung an heißen Sommertagen, sondern vermittelt den Kindern, wie man in früheren Zeiten Wasser und Gesteine ohne Strom gefördert hat. Schon unser Kleiner hat hier richtig Spaß und probiert alles aus, auch die archimedische Schraube und Schöpfrad lässt er nicht aus. Denke unbedingt an Wechselkleidung und Sonnencreme.

Saalfelder Feengrotten – Schöpfrad

Saalfelder Feengrotten – Wasserkunst

Saalfelder Feengrotten – Schatzsuche

Saalfelder Feengrotten – archimedische Schraube

Saalfelder Feengrotten – Mit einem leckeren Start in den Tag

Saalfelder Feengrotten – Frühstück

Mit einem leckeren Frühstück im Gasthaus starten wir in den Tag. Auch wenn es noch ziemlich bewölkt ist, regnet es nimmer und so können wir das Außengelände der Feengrotten genauer erkunden. Gut gestärkt machen wir uns auf den Weg und begeben uns als erstes zum Abenteuerspielplatz.

Saalfelder Feengrotten – Abenteuerspielplatz

Saalfelder Feengrotten – Abenteuerspielplatz

Das Angebot auf dem weitläufigen Spielplatz ist vielfältig: Die Jungs erklimmen die Rutsche, klettern, segeln mit der Seilbahn entlang und erkunden die Pistenraupe. Etwas versteckt entdecken sie den Mini-Bagger, bei dem sie für 1 € pro Arbeitseinsatz ihre Baggerkünste unter Beweis stellen. Sie sind schwer begeistert und wollen gar nicht weiter.  Doch der Abenteuerwald Feenweltchen will auch noch entdeckt werden und so ziehen wir weiter.

Saalfelder Feengrotten – Mini-Bagger

Saalfelder Feengrotten – Baggern

Saalfelder Feengrotten – Abenteuerwald Feenweltchen

Saalfelder Feengrotten – Eingang zum Feenweltchen

Saalfelder Feengrotten – Feenweltchen

Über die magische Feenpforte gelangen wir in eine zauberhafte Welt und werden von der Grottenfee Rosalie begrüßt. Im Wald der verschlungenen Pfade, oberhalb des alten Bergwerks haben sich die Feen und Elfen, die Kobolde und Trolle ihr einzigartiges Reich eingerichtet: Der Garten der Feenpflanzen, der helle Hain der Lichtelfen und das dunkle Reich der Waldgeister laden Groß und Klein zum Entdecken ein.

Wir entscheiden uns für den Garten der Feenpflanzen und folgen der Spur der grauen Steine. Vor dem Wurzelhaus bleiben wir stehen und betrachten die vielen Kissen, Decken und Instrumente. Hier begegnen wir auch einer echten Fee, die gerade ein Mädchen mit Pinsel und Farbe in eine Wasserfee verwandelt. Die Jungs wollen nicht geschminkt werden und entscheiden sich stattdessen, die Feenblumen zu gießen. Sie schnappen sich die bunten Kannen und machen sich sogleich an die Arbeit. Gummistiefel wären hier perfekt!

Saalfelder Feengrotten – Garten der Pflanzen

Saalfelder Feengrotten – die Feenpflanzen

Hier erfahren wir viel über die Feenpflanzen, schauen uns an, wie das Feengold entsteht und erfahren Interessantes über den Nutzen des Insektenhotels. Mitten im Grünen, in der Welt der Feen und Naturgeister gibt es jede Menge zu entdecken: Riech- und Fühlkästen, Elfen-Lauschbank, Vogelnestschaukel, Feen-Xylophon, Feen-Lauschbühne und vieles mehr. Das Highlight des Reichs der Waldgeister ist der Gnomenklangfelsen, in dem das Gnomenlied gespielt werden kann.

Saalfelder Feengrotten – Auf Entdeckungstour

Saalfelder Feengrotten – Wissenswerte

Saalfelder Feengrotten – Feengold

Saalfelder Feengrotten – Insektenhotel

Saalfelder Feengrotten – Fühlkästen

Am Ende der zauberhaften Reise können die Mutigen die Zauberrutsche des Feenwipfelschlosses nehmen und so zum Ausgang gelangen. Solche Angsthasen wie ich verlassen das Reich der Feen und Naturgeister über den krummen Steg =)

Saalfelder Feengrotten – Feenwipfelschloss

Saalfelder Feengrotten – Schlemmen im Gasthaus Feengrotten

Saalfelder Feengrotten – Gasthaus

Nach unserer Entdeckungsreise im Feenweltchen haben wir richtig Hunger und stärken uns im Gasthaus Feengrotten in Quellenhaus. Das Quellenhaus wurde 1927 als Quellforschungsinstitut zur Untersuchung der Heilquellen in den Feengrotten errichtet. Im Kellergeschoss wurden die gewonnenen Heil- und Mineralwässer in Flaschen abgefüllt.

Im Gasthaus werden frische Produkte zu einfachen, aber leckeren Speisen verarbeitet. Die gutbürgerliche Küche bietet eine tolle Auswahl der regionalen Küche und schmeckt vorzüglich.

Bevor wir aber nach Hause fahren, tanken wir noch letztes Mal Kraft und Energie. Wir laufen entlang des Walderlebnispfades an den Saalfelder Feengrotten. Auf dem etwa 2,5 km langen Weg erleben wir mit allen Sinnen Wald und Natur. Jetzt kann es nach Hause gehen.

Saalfelder Feengrotten – Das Wissenswerte

Saalfelder Feengrotten – Eingang zur Führung

Saalfelder Feengrotten eignen sich perfekt für einen Ausflug mit oder ohne Kinder. Bei einer Führung kann man in eine zauberhafte Welt mit faszinierenden Tropfsteinen und schillernden Grottenseen eintauchen und nützliche Informationen über Bergbau und Entstehungsgeschichte der Feengrotten erfahren. Das ist hier Programm. Denn täglich finden mehrere Führungen durch das ehemalige Alaunschieferbergwerk Jeremias Glück statt.

Bei der Kinderführung Zwergentour – empfohlen für Kinder von 4 bis 9 Jahren – erfahren die Kinder nicht nur viel Interessantes über das Leben und die Arbeit der Bergleute und die Geschichte der Zipfelmütze, sondern dürfen sich an Schlägel und Eisen probieren und eine Runde pickern.

Das Feenweltchen ist nicht mit Kinderwagen befahrbar, Babytragehilfen können allerdings an der Kasse ausgeliehen werden.

Saalfelder Feengrotten - Haus zum Toben

Ein normales Kombi-Ticket für Feengrotten, Grottoneum und Feenweltchen kostet 14,90 €, Kinder von 4 bis 14 Jahren zahlen 9,90 €. Eine Familie mit einem Kind zahlt 38 €, mit jedem weiteren Kind 9,50 € mehr. Willst du allerdings nur die Feengrotten sehen, kannst du ein separates Ticket erwerben. Es gibt aber auch ermäßigte Karten.

Zahlreiche kostenlose Parkplätze befinden sich nur wenige Gehminuten entfernt vor dem Eingang in die Saalfelder Feengrotten.

Saalfelder Feengrotten – Unser Fazit

Saalfelder Feengrotten – Entdecken

Wir sind total verzaubert. Von der ersten Minute an haben wir uns im Feenland willkommen gefühlt und haben überhaupt nichts auszusetzten. Uns ist wirklich absolut nichts Negatives aufgefallen. Und nein, wir wurden weder bezahlt noch sonst irgendwie anders bestochen: Es stimmte einfach alles! So viel Kinderfreundlichkeit und Herzlichkeit haben wir selten woanders erlebt. Voller Glücksgefühle sind wir schließlich nach einem fantastischen Wochenende nach Hause gefahren und sind uns einig, dass wir die Feengrotten noch mal besuchen kommen.

Mehr Informationen über die Saalfelder Feengrotten findest du auf der hauseigenen Homepage.

Saalfelder Feengrotten – Das Gewinnspiel

Ich darf heute gleich 3 Familienkarten (2 Erw. + 2 Kinder) an drei meiner Leser verlosen. Es wird somit drei Gewinner geben.

Saalfelder Feengrotten – Das Gewinnspiel

Mache schnell mit und lies dir die Teilnahmebedingungen genau durch. Nur wenn du sie alle erfüllt hast, kann deine Teilnahme gewertet werden!

Die Teilnahmebedingungen:

  1. Hinterlasse mir einen netten Kommentar.
  2. Ich würde mich freuen, wenn du uns bei Facebook und/oder Instagram folgst oder Freunde auf Facebook und/oder Instagram zu diesem Gewinnspiel einlädst.
  3. Das Gewinnspiel beginnt jetzt und endet am Montag, den 06. August 2018, um 22:00 Uhr.
  4. Der Gewinner wird auf unserer Gewinnerliste bekanntgegeben. Sollte ich innerhalb 7 Tagen keine Antwort erhalten, verfällt der Gewinn und ich werde neu auslosen.
  5. Weitere Teilnahmebedingungen findest du hier.

Viel Glück!
Deine Olga <3

Ganz herzlichen Dank für die Einladung und den rundum perfekten Aufenthalt. Der Bericht wurde nicht vergütet und spiegelt, wie all unsere Artikel, unsere subjektive Meinung wider. Ausgehende Links sind KEINE affiliate Links.

68 thoughts on “Saalfelder Feengrotten – im Reich der Feen und Bergleute + VERLOSUNG

    1. hallo Olga , sehr schöner block . würde meinen kleinen enkel auch gern mal die feengrotten zeigen . mit meiner jüngsten tochter war ich vor vielen jahren mal da aber inzwischen hat sich ja sehr viel positives getan . also hüpfe ich mal in den Lostopf und hoffe auf einen gewinn .

      danke schon mal und liebe grüße

  1. dann mache ich mal mit, mein mann hat ab 6. urlaub und in die feengrotte wollten wir eh gerne auch mal fahren, haben auf der consumenta und freizeitmesse schon glückssteine von denen bekommen 🙂

  2. wow, tolle Beitrag, schade das es von uns so weit weg ist, würde aber meine Freundin in Erfurt überraschen. Sie hat 3 Kinder und würde sicherlich gern hingehen

  3. Wow das hört sich ja wirklich nach Einen bezauberndem Ausflugsziel an. Ich lese deinen Blog so gerne und finde immer wieder ganz neue tolle Orte und Ideen für Ausflüge mit den Kids
    Danke fürs teilen eurer Erlebnisse !

  4. Oh was für eine tolle Chance! Wir kommen aus Thüringen und haben es leider noch nicht zu den Feengrotten geschafft.
    Wir würden uns sehr freuen!
    Ganz lieben Dank und einen.guten Start in die sonnige Woche!

  5. Oh,

    Feengrotten wären ein tolles Familien Erlebnis.
    Wir sind zwar aus dem Norden aber mein Schatz ist
    Thüringer und wir sind regelmäßig in der Gegend.

    Immer wieder eine schöne Zeit
    liebe grüße
    Jördis und Familie

  6. die feengrotten sind einfach der absolute mega Wahnsinn
    man entdeckt immer und immer wieder was neues
    würde mich als alleinerziehende mama sehr über die karten freuen um meinen Kind zu seinem Geburtstag eine Freude zu bereiten.

  7. Wow, so schöne Bilder und soviel erlebt. Ich glaube wir sollten mit meiner Tochter auch mal in die Feengrotten. Wir würden uns sehr über eine Familienkarte freuen, aber ich gönne es auch jeden anderen von Herzen. Lg und mach weiter so schöne Beiträge.

  8. Tolles Gewinnspiel gern hüpfen wir als 5 köpfige Familie in den Lostopf. Leider waren wir noch nie in den Feengrotten. Es wäre ein Wunsch meiner zwei Jungs und auch mir dies noch in den Ferien zu besuchen. Lg

  9. Liebe Olga,
    da wir gerade in dieser Gegend Urlaub machen, nehme ich sehe gerne am diesem Gewinnspiel teil. Und danke für den Tipp mit dem festen Schuhwerk. Diese Station hatte ich eh schon nach deinen Berichten auf instagram auf unsere Liste der Aktivitäten gesetzt.
    Liebe Grüße Solveig

  10. Schönes Gewinnspiel. Vor allem in der Ferien=Urlaubszeit, finde ich super! Wir waren noch nie bei euch aber nehmen uns es Jahr für Jahr vor.

  11. Oh toll. Mir hat schon eine Freundin davon berichtet, ihre Tochter war dort zum Kitaabschlussausflug. Aehr gern würde ich v.a. mit meiner großen da mal hinfahren. Wir würden uns riesig freuen. Danke für die tolle Gewinnchance. <3

  12. Wir waren letztes Jahr zu Pfingsten in den Feengrotten. Nun ist unsere Jüngste aber schon fast 2 Jahre und man könnte es durchaus mal wiederholen

  13. Supertolles Gewinnspiel!

    Ich war vor ewigen Jahren mit meinen Eltern in den Feengrotten, jetzt wäre es an der Zeit unseren kleinen Sonnenschein dorthin zu entführen …!

  14. Wir würden uns sehr darüber freuen!!! Die Feengrotten waren schon immer toll und das Feeenwäldchen ist auch super schön! Unser letzter Besuch liegt leider schon 8 Jahre zurück, daher würden wir uns sehr freuen!

  15. Super Gewinnspiel, wir waren vor 2 Jahren dort in der Nähe für einen Tagesausflug, bis wir aber an den Feengrotten ankamen war es leider schon zu spät und die Kinder sehr enttäuscht, vielleicht klappt es ja diesesmal. Unsere beiden Kids würden sich riesig freuen

  16. Ein sehr sehr schöner u ausführlicher Blogbeitrag. Wir wollten sowieso mal dort hin aber nach deinem Text bin ich richtig “heiß ” darauf dort hin zu kommen ! Mit mir würden meine Söhne (14;12& fast 6) sowie mein mann dort sicher einen wundervollen Tag verbringen können!

  17. Hey das wäre für uns 5 eine super Idee…. Gerade jetzt bei diesen tropischen Temperaturen. Wir würden uns riesig darüber freuen. Vor allen unsere beiden Mädels. Viel Glück

  18. Wir waren noch nicht dort, würden uns sehr über den Gewinn freuen vielleicht haben wir ja Glück . Mein Mann hat im August Urlaub und es wäre ein tolles Ziel. Lucy – Ljubow und Olga -Sophie, meine Mädels (5&2) wären bestimmt auch begeistert.

  19. Vielen Dank für den tollen blogeintrag ich würde mich sehr freuen damit meine 3 Kinder überraschen zu können.
    Das wäre echt super für einen tollen Familienausflug

  20. Das ist ja ein wahnsinnig tolles Gewinnspiel! Ich habe von den Feengrotten heute zum ersten Mal gehört, bin aber direkt zu dem Entschluss gekommen, dass ich sie unbedingt sehen muss. Ich würde mich also riesig über den Gewinn freuen.

  21. Tolle Verlosung!
    Ich habe 3Enkeltöchter. Zwei von ihnen sind schon alt genug (3,5J) um die Ferngrotten und Feenwäldchen zu besuchen. Das wäre für die beiden ein tolles Erlebnis. Nächste Woche kommt meine Tochter und Familie zu uns und macht in der alten Heimat 14Tage Urlaub. Was wäre das für eine Überraschung für sie.
    Ich habe euren Beitrag mit meinen Freunden auf FB schon geteilt.

  22. Wir wohnen zwar nur eine Stunde weit weg, haben es aber noch nie geschafft vorbeizuschauen deine Fotos sind richtig toll und machen Lust auf einen Besuch ☺️ Ich drück uns mal die Daumen…

  23. Wir haben 2014 bei euch geheiratet und es war wunderschön! Wir würden euch sehr gerne wieder besuchen.
    Damals war unsere Tochter ein halbes Jahr alt und heute ist sie 4.
    Da sie ein Mädchen ist mag sie besonderst gerne Feen.
    Ich hätte auch gerne ein Bild zum Post gesetzt aber das geht leider hier nicht.
    Werde es in Facebook nochmal tun.
    Glg

  24. so ich hoffe hier bin ich nun richtig! ich würde gerne gewinnen, denn dann würden wir den Ausflug gleich mit einem Besuch bei unseren guten Freunden in Thüringen verbinden 🙂

  25. Liebe Olga,

    ich stamme aus Thüringen (nicht weit weg von Saalfeld und habe auch mal ein paar Jahre in SLF gewohnt) und war als Kind mehr als einmal in den Feengrotten, mindestens einmal im Jahr. Oftmals mit der Schule, aber auch sehr oft privat.

    Durch meinen Um-/Wegzug erst nach Oberfranken und später nach Mittelfranken, war ich leider schon eine gefühlte Ewigkeit nicht mehr da.

    Ich muss dir aber vollkommen recht geben: es ist wunderschön dort. Die Führungen sind einfach genial und die staunenden Gesichter der Kids, einfach unbezahlbar.

    Mit meiner ältesten war ich das letzte Mal, vor gut 8 Jahren, also ein verdammter guter Grund mit den anderen 3 Geschwistern unbedingt bald mal auch die Feengrotten zu besuchen.

    Die Feengrotten sind definitiv ein Besuch wert und dank deines tollen Beitrages, werden wir sie definitiv ganz bald besuchen!!

    Danke für den tollen Bericht!

  26. Oh wow ,wir würden sehr gerne mal die Feengrotten besuchen . Dein Bericht ist echt spannend und interessant. Danke für das tolle Gewinnspiel

  27. Eine schöne Idee für unsere Fahrt nach Berlin! Wir suchen noch einen Zwischenstopp, damit unsere 3 die Fahrt gut durchhalten. Und wir auch. 😉

  28. Das wäre doch das perfekte Ausflugsziel für die ganze Familie, unsere 4 jährige Tochter, inkl Oma und Opa!
    Die besuchen wir nämlich in 2 Wochen in Thüringen!!
    Wenn das nicht zusammen passt !

  29. Das klingt nach einem ganz tollen Erlebnis für die ganze Familie! Da möchte man gleich die Welt der Feen und Bergleute besuchen! ‍♂️‍♀️
    So ein Gewinn wäre klasse!
    Und der Beitrag ist sehr nett geschrieben!

  30. Die Feengrotten sind so toll. Der Blog ist eine super Werbung für die Feengrotten. Wir waren letztes Jahr mit unseren 2 Jungs ( 4 und 10 Jahre ) dort. Sie waren richtig begeistert von der Welt der Feen und Zwerge. Daher hüpfe ich gern mit in den Lostopf.

  31. Vielen Dank für das tolle Gewinnspiel die Kids würden sich total über einen Ausflug ins Feen ‍♂️ Land freuen Daumen sind gedrückt

  32. Danke für diese tolle Chance
    Wir würden gerne ein Familienausflug in Feengrotten machen und machen deshalb gerne mit
    Ihr würdet uns eine riesen Freude bereiten

  33. Vielen lieben Dank für den Ausflugstipp. Wir waren kennen die Feengrotte nicht. Aber ein Blick auf unsere grobe Sommerroute hat mir gerade gezeigt, dass es fast auf der Rückfahrt für uns liegt. Ein Abstecher ist dein Tipp allemal wert und daher nehme ich gerne an der Verlosung teil.

  34. Wir wollen in unserem Urlaub Ende August mit unserer Tochter zu den Saalfelder Feengrotten. Da würde der Gewinn ja gerade recht kommen. Gruß Michaela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.